Logo 50 Jahre Bayerisches Denkmalschutzgesetz 1973 - 2023
© BLfD

Jubiläumsjahr 2023

Feiern Sie mit!

50 Jahre Bayerisches Denkmalschutzgesetz 1973 - 2023

1973 war ein ganz besonderes Jahr für die Denkmalpflege in Bayern: In jenem Jahr wurde vom Bayerischen Landtag das Gesetz zum Schutz und zur Pflege der Denkmäler erlassen, das wir als Bayerisches Denkmalschutzgesetz (BayDSchG) kennen.

Nicht nur für diejenigen, die sich täglich mit diesem Thema befassen, ist das Gesetz von unschätzbarem Wert: Regelt es doch wichtige Begrifflichkeiten wie beispielsweise die Unterscheidung zwischen Bau- und Bodendenkmälern, es schafft Klarheit bei Verfahrensbestimmungen und legt darüber hinaus Finanzierung und Ordnungswidrigkeiten im Bereich der Denkmalpflege fest. Kurz: Es schützt unsere Denkmäler und damit unsere Heimat, wie wir sie kennen.

Den 50. Geburtstag wollen wir natürlich feiern, um seine fundamentale Bedeutung für die Bayerische Denkmalpflege zu würdigen. Seien Sie dabei, wenn wir gemeinsam anstoßen auf die nächsten 50 Jahre Denkmalpflege – mit der Zukunft im Blick, aber unserer Kultur und unserer Heimat unter den Füßen!


Denkmalsommer in der Alten Münze München

01. Juli bis 10. September 2023

Renaissanceinnenhof der Alten Münze
© BLfD

Vom 1. Juli bis 10. September 2023 verwandelt sich einer der schönsten Renaissance-Innenhöfe Bayerns, der Innenhof der „Alten Münze“ als Hauptdienststelle des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege (BLfD), in einen Kulturbiergarten auf Zeit. Dort wird das Wirtshaus und Theater im Fraunhofer, das u.a. als Betreiber des Herzkasperl-Festzelts auf der Oidn Wiesn bekannt ist, im Rahmen eines „Denkmalsommers“ mit zahlreichen Veranstaltungen, teils in Zusammenarbeit mit dem BLfD, voraussichtlich donnerstags bis sonntags immer wieder aufs Neue den Wert materieller und immaterieller Kultur beweisen.
Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie Ihren Feierabend oder einen Wochenendausflug bei zeitgenössischer bayerischer Tanzmusik, Vorträgen, Lesungen, Kindertheater und vielem mehr.  Auch für das leibliche Wohl ist mit biozertifizierten Speisen und Getränken im Innenhof der Alten Münze gesorgt.

Öffnungszeiten:
Do. bis So./Feiertags (Uhrzeit variabel je nach Veranstaltungsprogramm)
Eintritt: i.d.R. kostenlos; für einzelne Veranstaltungen siehe Programm
Veranstaltungsprogramm: ab Frühsommer 2023 auf dieser Website

Änderungen vorbehalten.

Der Denkmalsommer 2023 findet statt in Kooperation mit:

Logo Theater im Fraunhofer

 

 


Jubiläumsausstellung Moment Mal – Denkmal! in der Alten Münze München

01. Juli bis 10. September 2023

Konzept Jubiläumsausstellung
© BLfD

Wie funktioniert Archäologie? Was bedeutet Heimat für uns? Was macht ein Denkmal zu einem Denkmal? Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege wird in der Säulenhalle der „Alten Münze“ die Jubiläumsausstellung Moment Mal – Denkmal! zeigen. Sie beleuchtet die Schwerpunkte der Denkmalpflege, ihre Geschichte, ihre Hürden, Chancen und Möglichkeiten und stellt dabei Verbindungen zu aktuellen gesellschaftlichen Trends und Themen her. 

Öffnungszeiten: 1. Juli bis 10. September 2023
Eintritt: Die Ausstellung ist kostenlos


Vortrag

Januar 2023

Etting, Villa Rustica, Mühle
© Stadtmuseum Ingolstadt / Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern/ Link3D Freiburg i. Brsg.

Von Demeter, den Nymphen und dem Grundstoff der Macht.
Römische Mühlentechnik und deren archäologischen Zeugnisse

In weit größerem Ausmaß als heute diente in der Antike Getreide zur Grundversorgung der Bevölkerung. Woher aber kamen die Unmengen an benötigtem Korn, wie wurde es verarbeitet und welche Produkte entstanden daraus?

Mit einem Schwerpunkt auf die Technik der Römischen Mühlentechnik und deren Nachweise blickt der Vortrag auf die Deckung alltäglicher Grundbedürfnisse, die allzu oft als selbstverständlich hingenommen werden und doch eine herausragende Rolle in römischer Zeit einnahmen.
Nähere Infos unter Limeseum Ruffenhofen.

Datum: 19.01.2023, 19:00 Uhr
Ort: Römerpark Ruffenhofen 1, 91749 Wittelshofen
Referent: Simon Sulk M.A., Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
Veranstalter: Limeseum Ruffenhofen
Eintritt: kostenlos


Vortragsabend in Regensburg

Januar 2023

Bronzene Strigilis aus einesm Frauengrab des 4. Jhs. n. Chr. aus dem Regensburger Ortsteil Kumpfmühl
© BLfD

Alt und neu: archäologische Funde und Forschungen in Stadt und Landkreis Regensburg

Oft ist die Archäologie in der Wahrnehmung auf neue Fundstücke reduziert, die möglichst alt oder einzigartig sein sollen. Dabei ist es doch der Fundkontext, der dem Fund selbst seine Bedeutung gibt. Entsprechend wichtig ist die umfassende Dokumentation auf einer Ausgrabung. Sie dient als Grundlage wissenschaftlicher Auswertungen, die es erst möglich machen, eine Geschichte zu erzählen. Und wenn wir ehrlich sind, hören wir nichts so gern wie Geschichten, seit den Lagerfeuern eiszeitlicher Jäger bis zu den modernen Podcasts.

Im zurückliegenden Jahr haben sich spannende Geschichten entwickelt, manchmal ausgehend von laufenden Auswertungsprojekten, manchmal ausgehend von neuen Funden. Andere, fast unscheinbare Grabungen erfordern aber auch, dass die eine oder andere altbekannte Geschichte neu erzählt werden muss.
Freuen Sie also sich auf eine anregende Stunde der (Vor)Geschichte und Geschichten!

Datum: 25.01.2023, 19:00 Uhr
Ort: Regensburg, Runtingerhaus, Keplerstr. 1, Großer Runtingersaal
Veranstalter: Historischer Verein für Oberpfalz und Regensburg (HVOR), Stadtarchäologie Regensburg, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege 
Eintritt: kostenlos


Montagsvorträge (online)

Februar und März 2023

Alte Münze München
© BLfD

Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege bietet im Februar und März 2023 kostenfreie Online-Montagsvorträge an, zu denen wir Sie herzlich einladen.
Sie finden statt in Kooperation mit der Münchner Volkshochschule (MVHS) und der Gesellschaft für Archäologie in Bayern e.V. (GfA).

Bitte beachten Sie, dass zur Teilnahme eine Anmeldung zwingend nötig und diese NUR über die Website der Münchner Volkshochschule möglich ist.
Nutzen Sie hierfür die unten stehenden Links zu den jeweiligen Vorträgen.
Die Zugangsdaten erhalten Sie spätestens am Tag der Veranstaltung – rechtzeitig vor Kursbeginn – per E-Mail. Bitte schauen Sie auch in den Spam-Ordner.

An den Online-Vorträgen können Sie bequem von zu Hause aus teilnehmen. Sie benötigen hierfür einen PC / Laptop / Tablet / Smartphone (mit Lautsprecher, ggf. Mikrofon und Kamera), eine stabile Internetverbindung (möglichst hohe Bandbreite, mind. 512 kbit/s) sowie die aktuelle Browserversion (Chrome, Edge, Firefox, Safari).

Montagsvorträge: Vergangenheit. Gegenwart. Zukunft.

Das Gestern im Heute – für morgen. Warum wir Denkmäler schützen.

Denkmalpflege als Wirtschaftsfaktor

Denkmal Identitäten

Denkmalerfassung und -erforschung in Bayern einst und heute – Zu den wesentlichen Entwicklungen der letzten 50 Jahre


Vortragsreihe zum Projekt "Archäologie München"

März bis Mai 2023

Vortrag in der Säulenhalle der Alten Münze
© BLfD

Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege bietet in Kooperation mit der Archäologischen Staatssammlung und der Münchner Volkshochschule (MVHS) im März, April und Mai 2023 eine kostenfreie Vortragreihe an, zu der wir Sie herzlich einladen. Die Reihe findet statt im Rahmen des Projekts Archäologie München

Bitte beachten Sie, dass zur Teilnahme eine Anmeldung zwingend nötig und diese NUR über die Website der Münchner Volkshochschule möglich ist. Entsprechende Anmeldelinks werden zeitnah zur Verfügung gestellt. 

Beginn: jeweils 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)
Ort: Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Säulenhalle (Hofgraben 4, 80539 München)
Dauer: jeweils ca. 45 Minuten

Projekt "Archäologie München"

Steinbeil, Schwert und Pfostenloch – Auf den Spuren der ältesten Münchnerinnen und Münchner

München um 1158 – Eine archäologische Bestandsaufnahme

Die Nonnen vom Max-Joseph-Platz

Der vergessene Teil des Winthirfriedhofs – Einblicke in das 19. Jahrhundert

Archäologie an Schauplätzen der NS-Zeit in München

Archäologie in München: Zukunftsperspektiven einer Stadt


Vortragsreihe Denk-mal-Nach-mittag (online)

Januar bis Juni 2023

© Thomas Wenderoth

Unter dem Titel Denk-mal-Nach-mittag wird das Bauarchiv Thierhaupten regelmäßig am letzten Freitag im Monat Online-Vorträge anbieten. Fragen können per Chat gestellt werden. Da die Vorträge nicht aufeinander aufbauen, besteht auch die Möglichkeit, gezielt einzelnen Vorträgen zu folgen.
Das Bauarchiv Thierhaupten wird einen bunten Mix an Themen anbieten, die für die praktische Denkmalpflege von Relevanz sind. Das Programm für die zweite Jahreshälfte wird Mitte des Jahres veröffentlicht.

Eine Anmeldung für die Einzelvorträge ist nicht erforderlich. Der Link für die Vorträge ist hier aufrufbar. An den Online-Vorträgen können Sie bequem von zu Hause aus teilnehmen. Sie benötigen hierfür einen PC / Laptop / Tablet / Smartphone (mit Lautsprecher, ggf. Mikrofon und Kamera), eine stabile Internetverbindung (möglichst hohe Bandbreite, mind. 512 kbit/s) sowie die aktuelle Browserversion (Chrome, Edge, Firefox, Safari).

Beginn: jeweils um 14.00 Uhr
Dauer: jeweils ca. 45 - 60 Minuten, Ende spätestens um 15:15 Uhr
Vortragslinkhttps://blfd-bayern.webex.com/blfd-bayern/j.php?MTID=m47009ad2b9e18950d481ae33dd2f0840

Vortragsreihe Denk-mal-Nach-mittag

Gauben in der Denkmalpflege: hist. Entwicklung - aktuelle Ausführungsmöglichkeiten

Tauben im Dach

Das Haus in der Stadt um 1300, Beispiele aus Regensburg

Holzzerstörende Insekten erkennen und bekämpfen

Kalkanstriche im Außenbereich

Instandsetzung von umfangreich geschädigten Sandsteinfassaden – Kloster Birkenfeld und Fallbeispiele


Führungen durch die Restaurierungswerkstätten

Mai 2023

Großraumatelier des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege
© BLfD

Sie wollten schon immer einen Blick in die Werkstätten unserer Restauratoren werfen? Dann kommen Sie zu unseren Restaurierungsführungen und erfahren Sie, wie archäologische Funde gereinigt oder welche Kunstgegenstände gerade konserviert werden!

Bitte beachten Sie, dass zur Teilnahme eine Anmeldung zwingend nötig und diese NUR über die Website der Münchner Volkshochschule möglich ist.
Nutzen Sie hierfür die unten stehenden Links zu den jeweiligen Führungen.

Führungen Restaurierungswerkstätten

Restaurierungswerkstatt für Kunst- und Baudenkmalpflege

Restaurierungswerkstatt der Bodendenkmalpflege


Stadtspaziergänge

April und Mai 2023

Stadtspaziergang durch München
© BLfD

Die Stadtspaziergänge führen entlang der Münchner Stadtviertel Deimühlenviertel und Altstadt. Egal wie vertraut Sie mit diesen beiden Vierteln sind, Sie werden bei den Führungen sicherlich etwas entdecken, das Ihnen bisher noch nie aufgefallen ist. 

Bitte beachten Sie, dass zur Teilnahme eine Anmeldung zwingend nötig und diese NUR über die Website der Münchner Volkshochschule möglich ist.
Nutzen Sie hierfür die unten stehenden Links zu den jeweiligen Führungen. Die Führungen sind kostenfrei.

Stadtspaziergänge

Das Ensemble Dreimühlenviertel – malerischer Städtebau um 1900

Spurensuche in der Münchner Altstadt


Seminar Historische Profanverglasung

März 2023

Thierhaupten, ehem. Kloster, um 1780
© BLfD

Historische Profanverglasung
Einführung in Material und Restaurierung

Mangelnde Wertschätzung und Unwissenheit führen im denkmalpflegerischen Alltag oftmals zum Totalverlust historischer Verglasungen. Aus dem unüberlegten Einsatz moderner Industriegläser ergeben sich Detailverluste, die das Erscheinungsbild einer gesamten Fassadenansicht verändern können.

Das zweitägige Seminar bietet eine Einführung in die Herstellung und Charakteristik verschiedener Glasarten, Material- und Werkzeugkunde. Zudem werden praxisorientiert substanzschonende Techniken zum Erhalt historischer Verglasungen sowie Möglichkeiten zur Ertüchtigung historischer Fenster vermittelt.

Das Seminar richtet sich an Planer, Ausführende, Behördenvertreter, Heimatpfleger, Wissenschaftler und interessierte Privatpersonen. Den genauen Programmablauf finden Sie hier

Datum: 01.03. - 02.03. 2023
Ort: Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege - Bauarchiv Thierhaupten, Glaswerkstatt -
Augsburger Str. 22, 86672 Thierhaupten
Seminarleitung: Josef Ganka, Glasermeister
ANMELDUNG: Um Anmeldung mit dem Anmeldeformular wird gebeten bis 31. Januar 2023 per E-Mail: bauarchiv@blfd.bayern.de oder per Fax: 08271/8157-50
Seminargebühr: regulär 200 €, ermäßigt 100€ 


Seminar Historische Fenster

April 2023

Fenster Georgengmünd, 1788
© BLfD

Zweiteiliges Seminar zu Historischen Fenstern
Fensterbaugeschichte (19.04) und Fensterrestaurierung für Planer (20.04)

Fenster erzählen Geschichte und prägen die Fassaden wie kein anderes Bauteil. Am ersten Tag wird die Entwicklungsgeschichte des Fensters erläutert und das Datieren des überlieferten Bestandes geübt. Eine korrekte Datierung ermöglicht es, verschiedene Bauphasen zu erkennen und im Umkehrschluss fehlende Fenster in der für die jeweilige Bauphase relevanten Teilung zu rekonstruieren. Behandelt werden neben der Holzkonstruktion auch die Fenstergläser, -Beschläge und die -Farbigkeit.  
Der zweite Seminartag ist speziell für Planer und Denkmalpfleger gedacht und setzt die Kenntnis der Fensterbaugeschichte voraus. Die Themen umfassen die Schadens-erfassung, die Entwicklung von Maßnahmenkonzepten, Pflege und Wartung sowie Ausschreibung und Bauleitung. Eingegangen wird auch auf die verschiedenen Möglichkeiten, den historischen Bestand energetisch zu ertüchtigen.

Neben Vorträgen werden verschiedene Fragestellungen am Objekt diskutiert, bzw. praktische Arbeitsschritte in der Werkstatt geübt. Den genauen Programmablauf finden Sie hier

Datum: 19.04 und 20.04.2023. Der 19. April ist einzeln buchbar, der 20. April nur zusammen mit dem 19. April
Ort: Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege - Bauarchiv Thierhaupten: Seminarraum, Holzwerkwerkstatt, Bauteilesammlung - Augsburger Str. 22, 86672 Thierhaupten
Seminarleitung: Susanne Nitschel M.A., Restauratorin; PD Dr. phil. Dr. habil. Thomas Wenderoth, Architekt
ANMELDUNG: Um Anmeldung mit dem Anmeldeformular wird gebeten bis 19. März 2023 per E-Mail: bauarchiv@blfd.bayern.de
Seminargebühr: keine


Fachveranstaltung und Netzwerktreffen in Niederbayern: „Wie geht Denkmalpflege?“ und "Zukunft ländliches Bauen"

Juli 2023

Heilmeierhof aus Pilbershofen
© Freilichtmuseum Massing

Der Intensivkurs „Regionale Baukultur“ richtet sich an Behörden, politische Entscheidungsträger, Heimatpfleger und Planer. Der Kurs findet statt in Kooperation mit dem Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e.V. und unter Leitung des Museumsleiters Timm Miersch M.A. des Freilichtmuseums Massing. 

Am Freitag findet eine Fachtagung mit Workshops statt. Am Samstag werden aktuelle Praxisbeispiele in der Grenzregion Ober- und Niederbayern besucht.

Datum: 07.07. - 08.07. 2023
Ort: Freilichtmuseum Massing
Veranstalter: Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V., Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege 
ANMELDUNG unter: info@heimat-bayern.de


Wimmelbuch Denkmalpflege in Bayern

Ausschnitt Wimmelbuch Denkmalpflege
© Annegret Reimann

Viele Menschen fangen rund um ihren 50. Geburtstag an, verstärkt über Enkelkinder oder allgemein die Lebensweisheiten nachzudenken, die sie mit jungen Menschen teilen wollen.
Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege will deshalb dem Bayerischen Denkmalschutzgesetz zu seinem 50. Geburtstag ein besonderes Geschenk machen: Ein Wimmelbuch „Denkmalpflege“ für ganz junge Denkmalfreundinnen und -freunde.

Das Wimmelbuch wird voraussichtlich ab Mitte 2023 über den Wimmelbuchverlag bundesweit im Buchhandel und in Bayern in begrenzter Stückzahl sogar unentgeltlich (z. B. für Kitas) erhältlich sein.