© Foto_Leidorf

Lineare Projekte

Beim Bau von Straßen oder Kanälen – einfach überall dort, wo große Aushubarbeiten notwendig sind – können Bodendenkmäler zutage kommen, die Einblick in längst vergangene Zeiten geben. Den richtigen Umgang mit diesen Funden sicherzustellen - das ist Aufgabe des Referats Lineare Projekte.


DIE AUFGABEN IM ÜBERBLICK

Das Referat ist für die bodendenkmalpflegerische Betreuung von linearen Infrastrukturprojekten bayernweit zuständig. Hierzu gehören der Bau von Staats- und Bundesstraßen, von Autobahnen und gewerblichen Versorgungsleitungen, wie beispielsweise für Gas, Wasser, Strom, Öl, Glasfaser/Breitband, sowie von Wasserstraßen und Hochwasserschutzmaßnahmen an Gewässern 1. Ordnung. 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind meist schon in einer frühen Planungsphase Ansprechpartner, zum Beispiel bei Raumwiderstandsanalysen, Umweltverträglichkeitsstudien und -prüfungen, Screening, Scoping oder Raumordnungsverfahren. Im Rahmen von Plangenehmigungs- und Planfeststellungsverfahren oder bei Einzelgenehmigungen sind sie zuständig für

  • die Erstellung von Gutachten,
  • die fachliche Beratung und Unterstützung bei archäologischen Prospektionen (zerstörungsfreie Vorbegehung) und
  • die fachliche Beratung bei Ausgrabungen.

 

Die Kontaktdaten der Mitarbeiterin für das Projekt Pestenacker finden Sie hier.

© Foto_Leidorf