Ausstellungsansicht "Ackern statt Jagen"
© Museum für Franken

Ausstellung: Ackern statt Jagen – Linearbandkeramik in Franken

Aktuell begibt sich das Museum für Franken mit der Ausstellung „Ackern statt Jagen – Die Bandkeramik in Franken“ auf eine Reise zurück in die Zeit vor 7500 Jahren, als in Mitteleuropa erstmals Ackerbau und Viehzucht betreibende Gesellschaften einwandern und damit die Geschichte der Region für immer verändern.

Die Ausstellung beleuchtet die Kultur der „Linearbandkeramik“ aus verschiedenen thematischen Perspektiven, wie Hausbau und Siedlungsweise, Ackerbau und Viehzucht, Handwerk sowie Kult und Glaubensvorstellungen.
Im Zentrum stehen dabei jeweils originale Funde dieser Zeitstellung aus dem Bestand des Museum für Franken. Ergänzt und veranschaulicht werden die Originale durch zahlreiche Rekonstruktionen und Interaktionsstationen. Vertiefende Hintergrundinformationen zu den verschiedenen Themen bieten die Texttafeln der Wanderausstellung „EIN SCHRITT IN DIE ZUKUNFT – wir werden sesshaft“ des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege.
Die Pressemitteilung finden Sie hier.

Laufzeit: 8.12.2023 - 7.4.2024
Ort: Museum für Franken, Staatliches Museum für Kunst- und Kulturgeschichte, Festung Marienberg, 97082 Würzburg
Öffnungszeiten Museum für Franken: November bis März: Di.–So. 10–16 Uhr; April bis Oktober: Di.–So. 10–17 Uhr
Eintrittspreise: Regulär: 5 €, Ermäßigt: 4 €; Jeden Sonntag: 1 €; Kinder unter 18 Jahren zahlen keinen Eintritt.
Informationen und Buchungen: Tel.: 0931 – 205 94 0; Mail: besuch@museum-franken.de