© Stone+tec

Stone+Tec Congress in Nürnberg

2022 setzt der Kongress das wichtige Thema „Erhalt und Instandsetzung“ in den Fokus. Es geht um die Frage: „Wie gehen wir mit den in Altbauten verwendeten Natursteinen unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten um?“ Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege, dieses Jahr erstmals Fachpartner der Stone+tec, konnte für das Vortragsprogramm renommierte Expertinnen und Experten gewinnen, die die Materie aus ganz unterschiedlichen Perspektiven beleuchten: Dr. Gerhard Lehrberger von der TU München gibt Einblicke in die bunte Vielfalt der Dekorsteine barocker Schlösser und Kirchen. Dr. Klaus Poschlod vom Bayerischen Landesamt für Umwelt, Wirtschaftsgeologie und Rohstoffe informiert darüber, wie regionale historische Steinbrüche die nachhaltige Gewinnung von Ersatzsteinen zum Einsatz für bedeutende bayerische Baudenkmäler kommen. Marisia Conn, Claus Giersch und Anna Kromas vom Architekturbüro Conn + Giersch aus Fürth zeigen an Best Practice-Beispielen wie der Lorenzkirche in Nürnberg wie sich nachhaltige, auf die Nutzung und den Standort abgestimmte Planungskonzepte entwickeln lassen. Johannes Fritsch vom Architekturbüro Fritsch, Knodt, Klug + Partner aus Nürnberg berichtet über das Projekt „Zeppelintribüne“ und den Sensibilität erfordernden Umgang mit Steinen an Täterorten der NS-Zeit.

Stone+tec
int. Kompetenzforum Naturstein und Steintechnologie

  • Fachmesse: Mittwoch, 22. Juni bis Samstag, 25. Juni 2022
  • Congress: Mittwoch, 22. Juni bis Freitag, 24. Juni 2022

Veranstaltungsort:

  • Messe Nürnberg, Hallen 10, 11, 12 und NCC West (Congress)
  • Öffnungszeiten: 9.30 – 18 Uhr, Samstag bis 17 Uhr