Denkmalschutzmedaille

Denkmalschutzmedaille 2016

Die Denkmalschutzmedaille wird 2016 am 30. Juni vergeben. Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle verleiht die Medaille an diesem Tag an 27 Preisträgerinnen und Preisträger aus ganz Bayern.
Alle Projekte und die Personen, die sich um sie verdient gemacht haben, stellen wir ausführlich vor: Laden Sie sich hier die Broschüre zur Denkmalschutzmedaille 2016 als PDF herunter [ca 6 MB].

Die Denkmalschutzmedaille ist eine Auszeichnung für besonderes Engagement im Bereich der Denkmalpflege: Jedes Jahr verleiht der Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst die Medaille an Persönlichkeiten, die sich um Bau- oder Bodendenkmäler in Bayern verdient gemacht haben.

Denkmalschutzmedaille 2017

Vorschläge für die Denkmalschutzmedaille 2017 können Sie bis Montag, 31. Oktober 2016, einreichen. Bitte nutzen Sie dazu das Formblatt zur Denkmalschutzmedaille. Zur Erläuterung haben wir Ihnen detaillierte Informationen zusammengestellt, die Sie ebenfalls als PDF herunterladen können: Informationen zur Denkmalschutzmedaille 2017.

Für Ihre Fragen stehen wir gern jederzeit zur Verfügung: pressestelle@blfd.bayern.de

Broschüren zur Denkmalschutzmedaille

Gerne senden wir Ihnen die Broschüren zur Denkmalschutzmedaille kostenfrei zu. Wir stehen Ihnen telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung:

Telefon: 089/2114-245, -247
Telefax: 089/2114-300

E-Mail: pressestelle@blfd.bayern.de


Die Broschüren zur Denkmalschutzmedaille der vergangenen Jahre können Sie ebenfalls ansehen und herunterladen:

Broschüre zur Denkmalschutzmedaille 2015 [ca. 6 MB]
Broschüre zur Denkmalschutzmedaille 2014
Broschüre zur Denkmalschutzmedaille 2013




Denkmalschutzmedaille 2016

Blankziegelvierseithof im Rottal: Beindruckendes Zeugnis bäuerlicher Lebenskultur. Foto: Dr. Maximilian Seefelder/Bezirk Niederbayern.

Denkmalschutzmedaille 2016

Das Hammerschloss Leupoldsdorf: Instandsetzungsprojekt der Gemeinde Tröstau. Foto: Architekturbüro Peter Kuchenreuther.

Denkmalschutzmedaille 2016

Barrierefrei erschlossen: Das Hutmanngütl in Laufen. Foto: Christiane Wessner.

Denkmalschutzmedaille 2016

Die ehemalige Hutfabrik Reich in Lindenberg: heute das Deutsche Hutmuseum. Foto: Richie Müller.