Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen Akzeptieren

Pressemitteilungen

Sie benötigen weitere Presseinformationen oder Bildmaterial? Geben Sie uns bitte Bescheid, wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung und freuen uns über Ihre Nachricht!
Schreiben Sie an uns: pressestelle@blfd.bayern.de


Pressemitteilungen 2020


  • 22.01.2020: „370 Kilometer Archäologie“ | 370 Kilometer Strecke mit 287 Ausgrabungen über fünf Jahre und drei Bundesländer hinweg: Der Bau der Ethylen Pipeline Süd-Trasse war ein einzigartiges Mammutprojekt. Interessante Resultate daraus stellt nun der neu erschienene Sammelband „370 Kilometer Archäologie. Archäologie an der Ethylen Pipeline Süd-Trasse in Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz“ vor.

Pressemitteilungen 2019


  • 09.12.2019: Bamberg: neue Forschungsergebnisse zum Stadtteil Theuerstadt | Die Theuerstadt zählt siedlungsgeschichtlich zu den ältesten Teilen Bambergs. Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege stellt nun neue Erkenntnisse dazu vor - im Rahmen der Buchserie „Kunstdenkmäler von Bayern“. Der nun erschienene siebte Band der Inventarreihe beschäftigt sich mit der Unteren Gärtnerei und den nordöstlichen Stadterweiterungen.

  • 22.10.2019: Jahrestagung Archäologie in Bayern: 1.-3.11. in Würzburg | Keltische Fürstensitze, bronzezeitliche Flussfunde und barocke Brezen: Ein breites Spektrum spannender Themen wartet von Freitag, 1. November bis Sonntag, 3. November in Würzburg nicht nur auf Fachleute aus der Archäologie, sondern auf alle interessierten Besucher der Jahrestagung Archäologie in Bayern.

  • 17.10.2019: Wie verbreitete sich das Rokoko in der Bildhauerkunst in Europa? | Die Künstlerfamilie Straub zählte im 18. Jahrhundert zu Europas führenden Bildhauern. Mit ihrer Arbeit trugen sie maßgeblich dazu bei, den Rokokostil in der Bildhauerkunst in Europa zu verbreiten. In den vergangenen zwei Jahren widmete sich ein internationales Projektteam der Erforschung des Opus der weitverzweigten Familie als künstlerische und historische Einheit.

  • 07.10.2019: Am 13. Oktober ist Tag der Restaurierung | Deutschlandweit geben Restauratorinnen und Restauratoren Einblicke in ihre Arbeit. Auch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege öffnet die Werkstätten der Bau- und Kunstdenkmalpflege seiner Münchner Dienststelle in der Alten Münze und stellt ausgewählte Projekte vor.

  • 03.09.2019: Am 8. September ist Tag des offenen Denkmals | Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege sind an diesem Tag auch wieder draußen in den Regionen unterwegs und geben Einblicke in ihre spannende Arbeit.

  • 24.06.2019: Ausstellung zur Geschichte der Maxburg in München ab 28. Juni 2019 | Kaum ein Gebäude in München vermittelt das Lebensgefühl und die Atmosphäre der 1950er-Jahre besser als sie: die Maxburg. In den Schaufenstern des MINI-Pavillons am Lenbachplatz erzählt ab 28. Juni 2019 eine Ausstellung die Geschichte des einzigartigen Nachkriegsbaus. Eine Ausstellungskooperation des Amtsgerichts München, des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege und der Sep Ruf Gesellschaft e. V.

  • 19.06.2019: Welterbe-Informationstag am 6. Juli 2019 auf der Roseninsel | Auf der Roseninsel im Starnberger See findet am Samstag, dem 6. Juli 2019, der Welterbe-Informationstag statt. Die Bayerische Gesellschaft für Unterwasserarchäologie und die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen bieten in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege ein umfangreiches Programm an.

  • 22.01.2019: Internationales Forschungsprojekt zur Künstlerfamilie Straub. | Mit dem Projekt „Tracing the Art of the Straub Family“ werden Kunstwerke, die länderübergreifend entstanden sind, in internationaler Zusammenarbeit untersucht: Mitte 2017 haben sich Partner aus Kroatien, Slowenien, Österreich und Bayern in einem EU-Projekt zusammengeschlossen, um das Werk der weitverzweigten Künstlerfamilie Straub zu erfassen.

  • 11.01.2019: Montagsvorträge 2019 - die ganze Themenvielfalt der Denkmalpflege | Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege lädt Sie zu den Montagsvorträgen 2019 ein: an sechs Montagen im Zeitraum von 11. Februar bis 25. März geben die Vorträge Einblicke in die Themenvielfalt der Denkmalpflege und unser Kulturerbe in Bayern und Europa.


Pressemitteilungen 2018


  • 19.09.2018: Bernbeuren: Supermarkt im Denkmal als idealer Kompromiss. | Der Schnitzerstadel in Bernbeuren ist nicht nur gut erhalten, er wäre aus Sicht des BLfD auch bestens zur Umnutzung geeignet. Nun sollen neue Gespräche mit allen Beteiligten ausloten, wie dieUmnutzung des Denkmals zum Supermarkt aussehen kann.

  • 25.07.2018: PalaFITtes Radtour: Radfahren entlang des UNESCO-Welterbes Pfahlbauten. | Vom 28. bis 30. Juli wird die Strecke von Pestenacker (Bayern) bis zum Federsee (Baden-Württemberg) in drei Etappen mit dem Rad zurückgelegt; unterwegs werden archäologische interessante Orte besucht. Zwei Archäologen begleiten die Tour auch mit ihrem Fachwissen.

  • 12.04.2018: Der Einbaum vom Bodensee: Bayerns ältestes Wasserfahrzeug. | Es ist ein Boot aus der Bronzezeit, das nach 3100 Jahren wieder über den Bodensee fährt. Jahrhundertelang lag es auf dem Grund des Sees. 2015 wurde es wieder entdeckt und auf Veranlassung des BLfD nun geborgen. Jetzt wird es untersucht und konserviert.

  • 13.03.2018: Forschungstaucher lesen Erosionsmarker rund um Roseninsel aus | Im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege (BLfD) sind Forschungstaucher der Bayerischen Gesellschaft für Unterwasserarchäologie e. V. (BGfU) auch in diesem Jahr wieder im Einsatz. Sie überprüfen jährlich die Erosionsmarker bei den UNESCO-Pfahlbaufundstellen am Grund des Starnberger Sees.


  • 19.01.2018: Archäologieausstellung in der Regensburger Dienststelle | Vom 25. Januar bis 28. März ist in der Königlichen Villa in Regensburg die Ausstellung "Aus der Geschichte in die Zukunft - Vom Geschichtspark Bärnau-Tachov zum ArchaeoCentrum Bayern-Böhmen" zu sehen. Die Ausstellung stellt das grenzüberschreitende Archäologieprojekt "ArchaeoCentrum" vor und ist zugleich Auftakt zum Europäischen Kulturerbejahr 2018 in der Königlichen Villa.


  • 18.01.2018: Montagsvorträge 2018 - die ganze Themenvielfalt der Denkmalpflege | Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege lädt Sie zu den Montagsvorträgen im ECHY-Jahr 2018 ein. Das Europäische Kulturerbejahr 2018 (kurz ECHY) will einen Impuls geben, Europas kulturelles Erbe zu erhalten und weiter zu entwickeln: an sechs Montagen im Zeitraum von 19. Februar bis 26. März geben die Vorträge Einblicke in die Themenvielfalt der Denkmalpflege und unseres kulturellen Erbes in Bayern und Europa.


  • 15.01.2018: Inventar Bamberg: Aktuelle Forschung braucht Mithilfe | In Bamberg entsteht derzeit ein weiterer Band der Inventar-Reihe - er befasst sich mit dem Stadtteil Theuerstadt und den östlichen Stadterweiterungen. Bauforscher untersuchen u.a. die Baugeschichte von Denkmälern - und sind dabei auf Unterstützung der Denkmaleigentümer angewiesen. Nicht selten werden sie mit neuem Wissen über ihre Häuser belohnt.