FAQs Baumaßnahmen

Wo bekomme ich Hilfestellung / Beratung zu vorbereitenden Untersuchungen und der Konzeption und Durchführung denkmalpflegerischer Maßnahmen?


Die Betreuung einer denkmalpflegerischen Maßnahme erfordert die Zusammenarbeit der Eigentümer und der verschiedenen Fachleute der Fach- und der Genehmigungsbehörde. Im Folgenden können Sie sich über deren Aufgaben informieren:


- Denkmalfachbehörde - Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Gebietsreferent
Berät und betreut den Denkmaleigentümer sowie die mit Voruntersuchung, Planung und Ausführung befassten Fachleute. Der Referent erstellt das denkmalpflegerische Gutachten. Des weiteren ermittelt er den denkmalpflegerischen Mehraufwand und zeigt Fördermöglichkeiten auf. Die Kontaktdaten der Gebietsreferenten finden Sie hier.
- Architekt
Er ist bei denkmalpflegerischen Maßnahmen an Bauwerken der Berater des Bauherrn in technischen und finanziellen Fragen. Er stimmt die Interessen des Bauherrn mit den öffentlichen Belangen der Denkmalpflege ab. Er leitet die Maßnahme als Organisator des Teams von Handwerkern und Fachleuten sowie als Sachwalter der Finanzierungsabläufe.
- Bauforscher
Er stellt den historischen Bestand fest, zeigt bauliche Schäden auf und klärt die Geschichte des Objekts. Er nimmt eine wichtige Rolle bei der Voruntersuchung ein. Soweit nicht schon durch den Gebietsreferenten geschehen bindet er die entsprechenden Fachleute der unterschiedlichen Geschichtsdisziplinen mit ein. Mehr zur Bauforschung.
- Restaurator
Er ist für die notwendigen Befunduntersuchungen und Dokumentationsleistungen vor und während seiner Maßnahme verantwortlich. Weiterhin zeichnet er sich auch für den vorbeugenden Schutz vor Beschädigungen, die Sicherung gefährdeter Teile und die schonende Gestaltung einzelner Arbeitsvorgänge verantwortlich. Mehr zur Restaurierung.
- Statiker
Neben den reinen Standsicherheitsfragen prognostiziert er die Weiterentwicklung von Schäden, Verformungen und Materialschwächen. Es ist unumgänglich einen denkmalpflegerisch erfahrenen Statiker zu beauftragen, der auch die geeigneten Handwerksmeister hinzuzieht, um den Erhalt des Objekts zu gewährleisten.
- Sonderfachleute
Sie vertreten einerseits technische, andererseits historische Spezialdisziplinen. Archivare, Architekten, Bauchemiker und Bauphysiker, Dendrochronologen, Historiker und Volkskundler liefern wichtige Beiträge und werden vom Gebietsreferenten hinzugezogen.
- Untere Denkmalschutzbehörde
Die Untere Denkmalschutzbehörde ist der wichtigste Ansprechpartner vor Ort. Neben der Aufgabe als Genehmigungsbehörde soll sie die Aufgabe der Aufklärung, Werbung und allgemeinen fachlichen Beratung übernehmen. Kontaktdaten der Unteren Denkmalschutzbehörden.

Wo bekomme ich Hilfestellung / Beratung zu geeigneten Firmen, Architektur- und Ingenieurbüros und Handwerkern?


Grundsätzlich finden Sie geeignete Firmen in den "Gelben Seiten". Bei konkreten fachlichen Fragen können Sie sich auch beispielsweise an die Architektenkammer, den BDI (Bund Deutscher Ingenieure), die Handwerkskammern bzw. die jeweiligen Handwerksinnungen wenden.
Des weiteren sind auch den Unteren Denkmalschutzbehörden sowie Ihrem Gebietsreferenten entsprechende Adressen bekannt, die Sie dort auf Anfrage erhalten können.