Querschnittsaufgabe Fachinformationssystem (FIS)

Im Fachinformationssystem werden alle wichtigen Daten zu den Bau-, Boden- und beweglichen Denkmälern sowie Ensembles in Bayern erfasst. Es ist ein wichtiges Instrument der staatlichen Denkmalschutzbehörden, mit dem nicht nur die Bayerische Denkmalliste gepflegt und fortgeführt, sondern auch die Beteiligung des Landesamtes an denkmalfachlichen und planerischen Verfahren sichergestellt wird. Als geographisches Informationssystem (GIS) nutzt es die amtlichen digitalen Kartenwerke der Bayerischen Vermessungsverwaltung bis hin zu den ältesten Katasterplänen aus den Jahren 1808 bis 1864.

Ein Auszug aus dem FIS ist über den Bayerischen Denkmal-Atlas kostenlos öffentlich zugänglich.
Darüber hinaus stehen die digitalen Denkmaldaten für Fachanwender, wie etwa Kreisverwaltungen, Kommunen, aber auch für Planungsbüros als Web Map Service (WMS) zu Verfügung und können so in lokale Geoinformationssysteme eingebunden werden.

Die URL dieses Geowebdienstes lautet: http://www.geodaten.bayern.de/ogc/ogc_denkmal.cgi?
Bitte beachten Sie, dass es sich bei o.g. URL nicht um eine Internetseite handelt, sondern um eine Schnittstelle, die den Einsatz entsprechender Software erfordert.

Die Metadaten und sämtliche wichtigen technischen Spezifikationen dieses WMS finden Sie im bayerischen Geoportal www.geoportal.bayern.de.

Die Entwicklung des FIS und des Geowebdienstes am Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege ist Teil der eGovernment-Initiative der Bayerischen Staatsregierung. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite der bayerischen Geodateninfrastruktur unter www.gdi.bayern.de.



Ihr Ansprechpartner:
Dipl.-Geograf Roland Wanninger
Telefon-Nr.: 089/2114-271
Fax-Nr.: 089/2114-406
E-Mail: Roland.Wanninger@blfd.bayern.de