Dehio Bayern


Georg Dehio, Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler

Begründet vom Tag für Denkmalpflege 1900 und fortgeführt durch Ernst Gall, besorgt die Dehio-Vereinigung (Wissenschaftliche Vereinigung zur Fortführung des kunsttopographischen Werkes von Georg Dehio e.V.) eine regelmäßige Neubearbeitung der Texte. Im Jahre 2001 hat die Vereinigung der Landesdenkmalpfleger der Bundesrepublik Deutschland die Mitherausgeberschaft und die Aktualisierung der Bände übernommen. Die Aufgaben der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger der Bundesrepublik Deutschland werden von den Denkmalämtern der einzelnen Bundesländer übernommen, also für den Dehio Bayern vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege. Die Bände erscheinen beim Deutschen Kunstverlag München/Berlin.

Das Dehio-Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler versteht sich als „urteilender und klärender Führer“ durch die Masse der Denkmäler. Aufgenommen sind Objekte, die in künstlerischer oder architektonischer Hinsicht überdurchschnittliche Qualität aufweisen. Das Ziel der Neubearbeitungen ist die Aktualisierung dieser Bewertung und ggf. Veränderung der Objektauswahl infolge neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Liste der jüngsten Auflagen der bayerischen Bände