Bayerischer Denkmal-Atlas

Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege arbeitet mit der Bayerischen Vermessungsverwaltung am Aufbau eines Fachinformationssystems, das alle Vorgänge der Denkmalfachberatung erfasst sowie der Öffentlichkeit und Fachanwendern Informationen bereitstellt.

Der Öffentlichkeit wird der Bayerische Denkmal-Atlas als Nachfolger des BayernViewer-denkmal bereits vor Abschluss des Projekts Nachqualifizierung und Revision der Denkmalliste zur Verfügung gestellt.

Nach Abschluss des Projekts werden Baudenkmäler und Ensembles dort flächenscharf, d. h. bis auf die Ebene eines Gebäudes oder eines Gebäudeteils, abgebildet.

Derzeit sind nicht geprüfte Baudenkmäler, für die das Benehmen mit der Gemeinde nach Art. 2 DSchG hergestellt ist, lediglich als Punkt kartiert. Geprüfte Baudenkmäler sind hingegen flächenscharf dargestellt. In diesen Fällen enthält die Denkmalinformation auch Fotos der Objekte. Die vorliegende Version ist teilweise automatisch generiert und bildet den Baudenkmalbestand noch nicht flächendeckend ab. Erst im Zuge der weiteren Nachqualifizierung wird eine kontinuierliche Verbesserung der Kartierungs- und Datenqualität erreicht, da die Ergebnisse des Projekts zeitnah in den Bayerischen Denkmal-Atlas eingestellt werden.

Die Nachqualifizierung der Bodendenkmäler ist seit 2013 abgeschlossen. Sie werden im Bayerischen Denkmal-Atlas in ihrer bekannten Ausdehnung dargestellt.

Die Gemeinden werden nach Abschluss des Projekts Ende 2014 in einer kreisfreien Stadt oder in einem Landkreis im Rahmen einer Stadtratssitzung bzw. Bürgermeisterdienstbesprechung vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege über die Ergebnisse informiert. Anschließend stellt das Landesamt schrittweise das Benehmen mit den Gemeinden nach Art. 2 DSchG her.

Zusätzlich zur räumlichen Darstellung der Denkmäler im Bayerischen Denkmal-Atlas stellt das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege den derzeit bekannten Denkmalbestand je Gemeinde oder gemeindefreiem Gebiet in Textform zur Verfügung. Dabei wird bei jedem Objekt der Stand der Nachqualifizierung ("nachqualifiziert" / "nicht nachqualifiziert") angegeben. Bei nicht geprüften Objekten wird zudem darauf hingewiesen, dass sie im Bayerischen Denkmal-Atlas noch nicht kartiert sein können ("im Bayerischen Denkmal-Atlas nicht kartiert").

Bitte beachten Sie, dass die Denkmaleigenschaft nicht von der Eintragung in die Bayerische Denkmalliste und von der Kartierung im Bayerischen Denkmal-Atlas abhängt. Auch Objekte, die nicht verzeichnet sind, können Denkmäler sein. Die Verwendung des Bayerischen Denkmal-Atlas oder der hier zur Verfügung gestellten Listenauszüge ersetzt nicht die Beteiligung der zuständigen Genehmigungs- und Denkmalfachbehörden.


Start Bayerischer Denkmal-Atlas

Start Listenauszüge

Datenschutzrechtliche Hinweise zum Bayerischen Denkmal-Atlas