Querschnittsaufgabe Tragwerksplanung


Erhalt historischer Baukonstruktionen

Bei denkmalpflegerischen Maßnahmen sind häufig Fragen zu lösen, die das historische Tragsystem betreffen. Häufig ergeben sich aus dem hohen Alter des Baubestands, aus der Baugeschichte, aus Schäden und Verformungen statisch-konstruktive Probleme für ein Baudenkmal.

Im Rahmen der Querschnittsaufgabe Tragwerksplanung berät das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege bei Fragen zu historischen Tragwerken, bei statisch-konstruktiven Fragen zu Baukonstruktionen, Materialien und Nutzungsanforderungen. Die Tragwerksplanung in der Denkmalpflege sucht für jedes Denkmal die passende Lösung - Standardsituationen sind die Ausnahme.

Ein erster Schritt ist die Erfassung des Bestands: im Rahmen einer denkmalpflegerischen Voruntersuchung werden auch das Tragwerk und seine Schäden untersucht, anschließend ein Instandsetzungskonzept entwickelt.
Die frühzeitige Abstimmung mit den Denkmalbehörden ist bei der Tragwerksplanung von größter Bedeutung. Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege berät und begleitet im Rahmen der Querschnittsaufgabe Tragwerksplanung die Instandsetzung historischer Baukonstruktionen.


Ihre Ansprechpartnerin:
Dipl.-Ing. Julia Ludwar
Telefon-Nr.: 08271/8157-17
E-Mail: Julia.Ludwar@blfd.bayern.de