Querschnittsaufgabe Glas


Glasgemälde, historische Fenster, Wintergärten

Historische Glasmalereien, Verglasungen und Glaskonstruktionen zu konservieren - das ist Zielsetzung der Querschnittsaufgabe Glas am Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege.

Glas und Denkmalpflege

Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege berät bei der Instandsetzung und Pflege von Glas am und im Baudenkmal. Gegenstand der Beratung sind beispielsweise Glasgemälde sowie Kunst- und Bleiverglasungen, Betonglasfenster und viele andere Arten architekturgebundener Verglasung. Konstruktionen aus Glas wie Gewächshäuser oder Wintergärten zählen ebenso dazu, wie historische Fenster, Spiegel oder Objekte aus Glas.

Wesentlicher Aspekt der Denkmalpflege im Bereich Glas ist die Konzeption von Schutzverglasungen. Sie schützen historisches Glas, beispielsweise gegen Witterungseinflüsse oder mechanische Beschädigungen.

Reparatur und Erhalt von historischem Glas

Für die Reparatur oder Konservierung von historischen Verglasungen oder Glasgemälden oder eine Schutzverglasung zum Erhalt von historischem Glas ist eine denkmalfachliche Beratung im Vorfeld sinnvoll. Ziel der Querschnittsaufgabe Glas am Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege ist es, Ansprechpartner für fachliche Fragen zum Thema Glas in der Denkmalpflege zu sein.


Ihre Ansprechpartnerin:
Dr. Susanne Fischer
Telefon-Nr.: 089/2114-264
E-Mail: Susanne.Fischer@blfd.bayern.de


Glasdenkmalpflege

Historisches Glas in der Klosterkirche Steingaden.

Glasdenkmalpflege

Historische Fenster aus der Passauer Heilig-Geist-Spitalkirche.